Kartenzählen im Blackjack

Lassen Sie sich in die Kunst des Kartenzählens einführen und optimieren Sie Ihre Chancen im Blackjack Geld zu gewinnen.

Wenn Sie nämlich die grundlegende Strategie des Blackjack gemeister haben, dann sind Sie soweit, mit dem Kartenzählen zu beginnen. Das Prinzip, kurz gesagt, ist, wenn Sie im Vorteil sind, viel zu wetten und sich zurückzunehmen, wenn mathematisch gesehen das Casino im Vorteil ist.

Das Problem ist festzustellen, wer wann im Vorteil ist bzw. wann die Chancen gleich stehen - dies ist eine der schwierigsten Aspekte von Blackjack und benötigt ein bisschen Training.


150% auf bis zu 300 Euro Ersteinzahlungsbonus'
für Blackjack im William Hill Casino

Warum Kartenzählen?

Der Zweck des Kartenzählens liegt darin, herauszufinden, welche Karten sich noch im Stapel befinden und welche bereits ausgetilt sind. Je mehr 10er und "face cards" (Bube, Dame etc.) noch im Stapel übrig sind im Vergleich zu den ausgeteilten, desto größer sind die Chancen, dass der Spieler mit Gewinnvorteil auch gewinnt.

 


William Hill Casino "Blackjack"

Das Prinzip

10er-Karten erhöhen die Chancen, Blackjack zu bekommen. Und da die Spieler mit den besseren Gewinnchancen als die Bank zumeist auch gewinnen (der Spieler wird 3:2 beim Blackjack ausgezahlt), so sind die Karten in diesem Fall zum Vorteil des Spielers.

Zusätzlich erhöhen verbliebene 10er im Stapel die Chance, dass die Bank über das Ziel der 21 hinaus schießt, und häufige Spieler erhöhen die Chance, dass Sie auf 20 oder 21 kommen, wenn sie noch eine Karte ziehen.

Es gibt 16 10er Karten (inklusive Bilderkarten wie Bube etc.) in einem Stapel und 36, die keine 10er Karten sind. Wenn Sie eine zufällige Karte ziehen, dann stehen die Chancen 9:4, dass Sie keine 10er Karte ziehen.

Wenn Sie sich also in einer Situation befinden, in der 1/3 oder mehr der 10er Karten noch im Stapel liegen, dann ist es ratsam, den Einsatz zu erhöhen, denn Ihre Gewinnchancen liegen gut. Wenn die Situation umgekhert ist, dann sollten Sie sich zurück halten.

 

 

Kartenzählen in der Praxis

Je besser Sie mit Ihrem Kartenzählen sind, desto besser sind Sie darin, Ihre Gewinnchancen zu berechnen. Sie bekommen perfekt, wenn Sie die Gewinnchancen zu Ihren Gunsten ausrichten können.

Es gibt hunderte von Techniken, die Karten im Blackjack zu zählen. All diese vorzustellen würde den Rahmen dieses Artikels, und dieser Webseite, sprengen. An dieser Stelle können wir Ihnen ein wenig Lektüre empfehlen: Etwa "The World's Greatest Blackjack Book", ein Buch von Lance Humble und "Professional Blackjack "von Stanford Wong. Beide Bücher können zum Beispiel bei Amazon oder in Ihrem Buchladen erworben werden.

Wir werden Ihnen hier eine der einfachsten und effektivsten Methoden vorstellen:

Hier zählen Sie die großen und kleinen Karten im Stapel und wägen Sie gegeneinander aus, um Ihre Gewinnchancen kalkulieren zu können. Das geht so: Zu den "großen" Karten zählt alles von Ass bis zu  9, zu den "kleinen" alles von 7 bis zur 2; die 8 zählt nicht.

Zählen Sie die Karten so als ob Sie in einem Handball Turnier wären und die "Großen" die "Kleinen" schlagen. Wenn Sie die Karten nach dem Schema einteilen, dann sind die hohen und niedrigen Karten mathematisch ungefähr gleich aufgeteilt.

Wenn dann ein Überschuss an "kleinen" Karten gezählt wird, dann verbleiben mehr "große" Karten im Spiel und Sie sollten Ihren Einsatz erhöhen. Wenn Sie also im Casino sitzen und in den ersten 10 Karten werden 3 hohe und 7 niedrige ausgeteilt, dann heißt das, Ihre Gewinnchancen stehen gut und Sie sollten beim nächsten Mal Ihren Einsatz erhöhen. Wenn das Gegenteil der Fall ist und mehr hohe Karten ausgeteilt wurden, dann sollten Sie Ihren Einsatz verringern.

PS: Seien Sie darauf aufmerksam gemacht, dass im Online Casinos die Stapel kurz nacheinander gemischt werden, sodass das Kartenzählen schwieriger wird. Benutzen Sie daher diese Methode nur in den altbewährten "offline" Casinos.


150% auf bis zu 300 Euro Ersteinzahlungsbonus'
für Blackjack im William Hill Casino